Ein persönliches LösungsReading – und dennoch, auf spiritueller Ebene für uns alle

Gerade vorhin habe ich dem Klienten R.A.A. eine vereinbarte Fern-Sitzung gegeben.
Sitzungen verlaufen immer ganz individuell, gehen im Prinzip nur den Betreffenden etwas an und ich vergesse das Ganze i.d.R. danach wieder. Immer wieder mal – je nach Bewusstsein des Klienten – tauchen hochspirituelle Informationen auf. Jeder der mich kennt, weiß dass ich von allgemeinen Channelings nicht viel halte; individuell ist mein Ding und macht für mich Sinn. Auch nenne ich das was ich empfange gerne Reading, da ich die Informationen über das Höhere Selbst des Betreffenden bekomme und nicht über „Wesenheiten“. Heute bekam ich innerhalb o.a. Fern-Sitzung eine Botschaft, die ich – hätte ich sie nicht selbst erlebt – mittels Verstand womöglich infrage gestellt hätte. Aber so wie ich diese Botschaften erlebe, gibt es schon lange keine Zweifel mehr. Mit Erlaubnis des Klienten gebe ich diese Botschaft hier in die Öffentlichkeit, da sie Passagen beinhaltet die uns alle angehen; so wir uns denn wertungsfrei dafür öffnen.
Reading: ich sehe/ spüre ein früheres Leben; die Worte richten sich an den Klienten: „Sie leiden noch unter dem früheren Leben! Man hat Ihnen schlimm zu gesetzt! Personen aus diesem Leben haben damit zu tun (Klinik)! Alle, mehr oder weniger die Ihnen bisher begegnet sind!“ (Anmerkung: Klient ist seit einiger Zeit in einer speziellen Klinik) „Verstehen wollen – und nicht können – war auch damals ein Thema! Das hält jedoch am ungelösten Zustand, der aus Irrtümern besteht fest! Sie begegnen immer nur sich selbst, daher gibt es nichts zu verstehen im üblichen Sinne – so wie wir Menschen denken. Wir denken getrennt, aber das sind wir nicht!“ „Du bist der Andere!“ „Alles begegnet Ihnen nun noch mal, damit Sie loslassen und weitergehen!“ „Menschen sind gefangen in einem Zustand den sie für die Wirklichkeit halten; darin stecken sie fest und halten ihn damit aufrecht.“ „Werde zum Trichter deiner in dir wohnenden göttlichen Gnade! – Amen. So sei es!“