Die Seele und der Irrtum Angst

Der Mensch der wir sind „leidet“, will richtig machen / besser werden.
Und das scheint überhaupt nicht aufzuhören. (Wenn ich denke, wie lange ich schon an mir „arbeite“! – Es müsste spielen heißen.)
Die Seele weiß von ihrer Vollkommenheit; sie hat sich ja vorgenommen im inkarnierten Zustand zu erfahren, wie sich Nichtvollkommenheit anfühlt. Wie es sich u.a. anfühlt, Angst zu haben.
Jetzt kollidieren wir, kollidiert die Absicht der Seele mit der Angst des Menschen; mit dem Irrtum, dass das alles real ist.
Gerade jetzt in der Zeit der starken Bewusstwerdung – oder besser gesagt, der Aufforderung dazu. Ein riesen Spagat!
Angst hat mich das ganze Leben begleitet, wurde gefördert/ antrainiert 😉
Dann ist mir die Selbsthilfemethode Reiki begegnet (ich wollte es ja „nur“ für mich erlernen), und ich konnte einen Großteil der Angst abbauen/ transformieren.
Momentan habe ich aber den Eindruck, dass Angst noch mal verstärkt – oder bewusst(?) – auftaucht. Vielleicht sogar global ein besonderes Thema ist.
Sie bietet uns die Chance, den „Rest“ auch noch zu transformieren! Damit wir „weitergehen“ können.
Es gibt mehr …, und der Irrtum Angst hindert uns, (dies) zu leben.

Mediale Praxis
wissend-lösend-befreiend